Caspar für JoomlaGeboren 1916, absolvierte Franz Caspar nach der Matura eine Verlagslehre in Zürich. In dieser Zeit übersetzte er  »Die lustigen Abenteuer des Rösslein Hü« ins Deutsche. Ab 1956 war er als Lektor für Jugendbücher im Verlag Sauerländer tätig. Es entstanden »Das Rösslein Hü fährt in die Welt« und »Fridolin«. 1967 gründete er das Schweiz. Jugendbuch-Institut in Zürich (heute SIKJM), das er bis zu seinem Tod 1977 leitete.

 

 
Franz Caspar Fridolin

FRIDOLIN
Ein Dackel, ein verlorenes Halsband und ein grosses Abenteuer

Kinderbuch
Orell Füssli Kinderbuchverlag (2015)
157pp

 

Neue Ausgabe des Schweizer Kinderbuchklassikers aus dem Jahre 1958.

Willi hat seinem Dackel Fridolin ein Geburstagsgeschenk gekauft: ein wunderschönes, rotes Lederhalsband mit goldenen Knöpfen.

Stolz spaziert Fridolin damit durch die Stadt. Doch dann muss er vor eifersüchtigen Hunden fliehen - und plötzlich ist das Halsband weg. Eins steht fest: Ohne Halsband kann Fridolin nicht zu Willi zurück. Entschlossen macht er sich auf die Suche - und erlebt dabei ein Abenteuer nach dem anderen. Er fährt mit der Bahn, fängt in einem Hotel Diebe und landet gar im nest der Lämmergeier. Zum Glück weiss sich der schlaue Dackel immer zu helfen!

Mit den Originalillustrationen von Hans P. Schaad